Rodeln taugt uns - auch wenn es bei uns rund um Nürnberg natürlich nicht das selbe Vergnügen wie in den echten Bergen ist. 
© Franz Faltermaier
fein rausgehen
fein leben
21.01.2022, 09:54 Uhr

Wir lieben Rodeln: Diese Hänge in und um Nürnberg und Fürth bringen Dir Spaß

Ein wenig Schnee liegt schon - und die Prognosen für Nürnberg und Mittelfranken für die kommenden Tage kündigen eine noch üppigere weiße Pracht an. Also schnapp Dir Deinen Schlitten, Deine Buddies und eine warme Jacken - und rein ins flotte Flitzvergnügen des Rodelns. Hier entdeckst Du, wo Du welche Möglichkeiten findest.

Für die kommenden Tage ist Schnee angesagt. Damit Du Dich voll ins winterlich-kindliche Vergnügen stürzen kannst, haben wir für Dich Orte in und nahe Nürnberg gesammelt, wo Du mit dem Schlitten (kleine) Abfahrten erleben kannst. Auch als junger Erwachsener.

Silberbuck in Nürnberg

Der Silberbuck, den die Nürnberger:innen früher auch "Schuttberg" genannt haben, liegt nahe des Messezentrum 1 in Nürnberg. Die Altdeponie Silberbuck liegt im südöstlichen Stadtgebiet von Nürnberg im Naherholungsgebiet Volkspark am Dutzendteich. Man merkt nicht, dass man auf einem Berg aus Trümmern steht. Denn: Hier liegt das alte Nürnberg aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg begraben. Die U1 bringt Dich hin, dafür musst Du am besten an der Haltestelle Messe aussteigen und Dich Richtung Silbersee orientieren.

Luitpoldhain in Nürnberg

Der Luitpoldhain ist unser absoluter Liebling unter den vielen tollen Parks in Nürnberg. Die Hügel dort sind freilich keine Berge, aber ein kurzes und energetisches Vergnügen beim Schlittenfahren kannst Du auch hier erleben. Superkrasse Adrenalinjunkies, die auf Steilheit stehen, werden hier zwar nicht mit der vollen Ladung versorgt, aber für eine ganz spontane Rodel-Aktion eignet sich der Lutipoldhain nahe der Meistersingerhalle Nürnberg auf jeden Fall. Die offizielle Adresse lautet: Am Luitpoldhain, die Straßenbahn 8 zum Doku-Zentrum bringt Dich hin.

Hier gibt's noch mehr Wintervergnügen rund um Nürnberg

fein leben
fein rausgehen
27.12.2021, 05:00 Uhr

Geheimtipps für Nordbayern: Hier kann man Rodeln, Eislaufen oder Langlaufen

Schweinauer Buck in Nürnberg

Der Schweinauer Buck ist ein Ort für Weitsicht. Du kannst hier nicht nur einen tollen Ausblick auf die Stadt erhaschen, sondern auch rodeln. Der Schweinauer Buck liegt als einer von vier städtischen Schuttbergen neben dem Silberbuck, dem Marienbuck und dem Föhrenbuck und liegt nördlich der Südwesttangente in Nürnberg-Schweinau. Dieser Hügel entstand Ende der 60er aus dem Aushub des Kanalbeckens und des Rhein-Main-Donaukanals und besteht vorwiegend aus den lehmhaltigen Sanden des Geländes - eine coole Rodelpiste, finden wir. Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten wurde der Hügel begrünt und ist nun ein beliebtes Ausflugsziel. Den Schweinauer Buck findest Du unter der offiziellen Adresse Daimlerstraße 71 in Nürnberg. Die U2, Richtung Röthenbach, bringt Dich hin. Deine Station zum Aussteigen ist: Hohe Marter. Die Buslinien 35/65 bringen Dich zur Kammersteiner Straße.

Volkspark Marienberg in der Nordstadt-Nürnberg

Der Marienberg, wie er volkstümlich und der Einfachheit halber genannt wird, der zweitgrößte Park in Nürnberg - nach dem Volkspark Dutzendteich. Der Marienberg hat mehrere Hügel, die Du schnell herunterrodeln kannst - auch hier sinds freilich keine Berge wie in den Alpen. Spaß haben kannst Du hier aber mit Deinem Schlitten oder Schlittenäquivalent trotzdem. Du kannst entweder mit der U2 bis zum Nordostbahnhof fahren und dann laufen oder Dich in einen Bus mit der Nummer 46 setzen, der Dich in die Marienbergstraße bringt.

Im Stadtgebiet Nürnberg gibt es noch diese Rodelbahnen: am Rechenberg im Stadtteil St. Jobst, am Platnersberg in Erlenstegen, am Schmausenbuck (Haltestelle: Tiergarten), in Langwasser am Ferdinand-Drexler-Weg (U 1: Langwasser Süd) und an der Kölner Straße am Nordwestring.

Auch im Nürnberger Land und in Fürth findest Du (einigermaßen) schnell Orte, an denen Du tolle Abfahrten mit Deinem Schlitten oder Deiner Schlittenalternative erleben kannst. 
Chiemsee-Alpenland Tourismus

Im Nürnberger Land

Moritzberg bei Leinburg: Der Moritzberg ist ein markanter exakt 603,5 Meter hoher Zeugenberg in der Schichtstufenlandschaft der Fränkischen Alb. Er liegt in den Stadtgebieten von Lauf an der Pegnitz und Röthenbach an der Pegnitz und im Gemeindegebiet von Leinburg im mittelfränkischen Landkreis Nürnberger Land, Bayern. Hier hast Du also ein echtes gutes Rodelvergnügen zu erwarten.

Schnaittach: Mit einer Länge von 300 Metern lädt der Rodelhang in Schnaittach Groß und Klein zum Rodeln ein. Der Start befindet sich am etwa 30 Kilometer von Nürnberg entfernten Skilift Rothenberg.

Osternohe bei Schnaittach: Packe Deine Familie oder Freunde in ein Auto und fahre raus ins mittelfränkische Schnaittach. Dort liegt verborgen ein kleiner Ort namens Osternohe. Ein perfekter Platz, um zu rodeln oder Ski zu fahren. Am Schlossberg von Osternohe wartet nämlich die längste Liftanlage Mittelfrankens. 14 Fahrten mit dem Schlepplift kosten Dir 14,00 €. Unser Geheimtipp für danach: Das Gasthaus Igelwirt am Igelweg 6, in Schnaittach. Dort kannst Du Dir leckere fränkische Speisen schmecken lassen. Weitere Infos zum Igelwirt findest Du hier.

Die Rodelbahn befindet sich neben der Skipiste in Kirchensittenbach-Hohenstein und ist etwa 40 Kilometer von Nürnberg entfernt. Sie umfasst eine Länge von 280 Metern.

Hersbruck (rechts der Pegnitz): Der Michelsberg wird durch den Schnee zu einem perfekten Rodelhang mit 350 Metern Länge. Man erreicht ihn von Nürnberg aus nach rund 30 Kilometern.

In Lauf haben Sie auf der Rückseite des Kunigundenbergs die Möglichkeit zu rodeln. Die Rodelbahn ist etwa 200 Meter lang. Der Kunigundenberg ist 18 Kilometer von Nürnberg entfernt.

Der Hang befindet sich auf einer Höhe von 400 Metern und ist zirka 200 Meter lang. Er ist zu Beginn etwas steiler und weiter unten auch für kleinere Kinder geeignet. Tauchersreuth ist etwa 15 Kilometer nördlich von Nürnberg entfernt.

Rund um den Skilift in Etzelwang gibt es einige Rodelmöglichkeiten. Man erreicht Etzelwang nach zirka einer Stunde Autofahrt.

Eine Stunde Autofahrt entfernt ist auch der Rodelhang in Lichtenegg. Er befindet sich ebenfalls am nordöstlichen Dorfrand.

In Kalchreuth am Kalchreuther Rodelhang kann man auch in ein kurzes Vergnügen starten: Der Hang hat eine Lage von 400 Metern Höhe und ist rund 150 Meter lang. Ein Parkplatz ist ums Eck.

In Fürth

Am Rangaublick/Rothwildgehege hast Du in Fürth eine Möglichkeit zum Rodeln und einen schönen Ausblick. Um hier zum Vergnügen zu gelangen kannst Du z.B. vom Hauptbahnhof Fürth mit dem Bus 178 bis Oberfürberg Waldkrankenhaus fahren und Dich dann auf 20 Minuten Fußweg Richtung Waldlehrpfad im Stadtwald begeben.

Im Stadtwald hinter der Eschenau-Siedlung/Eschenaubuck kannst Du ebenfalls noch flotte Abfahrten genießen. Hin kommst Du z.B. mit dem Bus 178 ab Hauptbahnhof Fürth Richtung Weiherhof bis Dambach, dann stehen nur noch 5 Minuten Fußweg an.


Mehr aus dem und für das hübsche Leben in Nürnberg, Fürth und Erlangen bietet Dir unter anderem unser Ressort fein rausgehen.


Hier zeigt Nürnberg im Winter seine schönsten Ecken

Hier geht was im Winter in Nürnberg

fein rausgehen
fein leben
14.01.2022, 15:23 Uhr

Ziemlich gute Ideen für den Winter in Nürnberg

Und jetzt noch etwas Inspo für sportliche Winterspaziergänge

fein leben
02.12.2021, 10:09 Uhr

Eisige Touren: Wunderschöne Winterwanderungen in der Nähe von Nürnberg

Andrea Munkert