Eindeutig ein griechisches Restaurant, oder? Heute nehmen wir Dich mit in das Restaurant VoltaGarten, falls Du mal eine Alternative zu den gängigen Biergärten in Nürnberg suchst.
© Andrea Munkert
fein genießen
feine Stadt
20.06.2022, 15:48 Uhr

Versteckte Idylle in Nürnbergs Hinterhöfen: VoltaGarten

Biergärten gibt es in Nürnberg viele. Und auch viele schöne. Die meisten sind hinlänglich in der Bevölkerung bekannt. Daher widmen wir uns den Kleinoden, den versteckten Perlen in einer kleinen Serie. Zum Auftakt: Griechisch schlemmen im VoltaGarten in der Südstadt Nürnbergs.

Der Zaun in Weiß-Blau deutet Dir schon unmissverständlich an, dass Du hier mit griechischer Küche versorgt wirst.

Ein echtes Kleinod ist das Restaurant VoltaGarten in der Voltastraße 17 zwischen Aufseß- und Maffeiplatz. Innen entdeckst Du eine traditionelle Wirtschaft, die an ein fränkisches Wirtshaus auf dem Land erinnert, außen im Biergartenareal kannst Du unter schattenspendenden Ahornbäumen und Linden sitzen - sollte es regnen, gibt es genügend Schirme, die Dir großflächigen Schutz bieten, sodass Du nicht nass wirst. Geführt wird das VoltaGarten von einem rührseligen älterem griechischen Ehepaar, sie steht in der Küche und er ist für den Service und die Bespaßung der Gäste zuständig.

Gleich bei Ankunft kriegst Du einen Ouzo serviert und der Wirt trinkt gleich einen mit, so familiär ist es dort. Auf die Frage, was denn zu empfehlen sei, antwortet er: "Alles ist gut." Und, tatsächlich, das, was wir probiert haben, war richtig lecker.

Feine Vorspeise: Gebackene Auberginen mit wahnsinnig leckerem Tsatsiki.
Andrea Munkert

Zur Vorspeise hatten wir gebackene Auberginen an einem galaktisch gutem Tsatsiki, als Hauptspeise haben wir einen Meteora-Teller mit Gyros, Souvlaki sowie Bifteki und einen Mykonos-Teller mit leicht frittierten Meeresfrüchten sowie Tomatenreis entschieden. Beide Portionen waren üppig und frisch. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Und danach: Wieder ein Ouzo - gemeinsam mit dem Wirt. Ein netter Plausch ist inklusive.

Für Fleischfans: Der Bauern-Teller kommt mit Gyros, Souvlaki und Bifteki.
Andrea Munkert

Cool: Hier ist von 11.30 Uhr bis nachts um 1 Uhr oftmals durchgehend warme Küche, eignet sich also auch prima für eine Katerjause am Sonntagnachmittag um 15 Uhr. Du kannst die Speisen auch mitnehmen, einen Lieferservice gibt es nicht.

Die Öffnungszeiten: Montag von 17 bis 1 Uhr; Dienstag bis einschließlich Freitag von 11.30 Uhr bis 15 Uhr sowie von 17 Uhr bis 1 Uhr; Samstag von 17 Uhr bis 1 Uhr und Sonntag von 11.30 Uhr bis 1 Uhr nachts.

Wo? Voltastraße 17, mit der U1 bis Aufseßplatz oder Maffeiplatz, von dort sind es jeweils maximal fünf Minuten Fußweg.


Lust auf Pizza? Hier in Nürnberg geht es echt neapolitanisch zu

Mit Seezunge, Kalamari und Garnelen: Der Meteora-Teller.
Andrea Munkert

Unsere Food News bieten Dir Wissenswertes aus der Gastronomie in Nürnberg, Fürth und Erlangen

Schattenspender und Regenschirm: Im Biergarten des VoltaGarten wirst Du nicht nass. Große Bäume spenden Dir im Hochsommer Schatten.
Andrea Munkert