Sollte das Gemüse zu trocken sein, kannst Du darauf noch ein wenig Olivenöl träufeln.
© Antonia Raum
fein genießen

Vegetarische Antipasti-Platte

Antipasti heißt so viel wie „vor den Mahlzeiten“ und ist die italienische Bezeichnung für das Wort „Vorspeise“. Antipasti kannst Du, falls Du am nächsten Tag nicht so viel Zeit hast, auch schon am Vortag machen und dann einfach nur aufwärmen.

Zutaten:

  • 2 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 2 Auberginen (je nachdem wieviel Du haben willst)
  • 10 Teelöffel Olivenöl
  • 2 Teelöffel italienische Kräuter
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1/2 Schale Champignons (125 g)
  • 1 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL frische Thymian Blätter
  • etwas Balsamico-Essig
  • 80 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Salz

Wähle für das Antipasti regionales und qualitatives Gemüse.
Antonia Raum

Zubereitung:

Bevor Du beginnst, das Gemüse zu schneiden, gibst Du Olivenöl, Kräuter, etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel. Die Aubergine schneidest Du in ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben. Da die Aubergine ziemlich viele Bitterstoffe enthält, solltest Du die Scheiben von beiden Seiten kräftig salzen und dann für 15 bis 20 Minuten auf einem Auskühlgitter ruhen lassen. Hier bildet sich nun Flüssigkeit auf der Oberfläche, die Du anschließend mit Wasser abspülst und mit einem Küchentuch wieder trocken tupfst. Nachfolgend bestreichst Du die Scheiben mit Olivenöl.

Von der Paprika entfernst Du das Innenleben und schnippelst sie in mundgerechte Stücke. Diese werden ebenfalls kurz im Olivenöl eingelegt.

Die Zucchini schneidest Du mit einem Sparschäler oder einem scharfen Messer in dünne lange Scheiben und marinierst sie im Öl.

Die Champignons werden geputzt und dann in Scheiben geschnitten.

Gib dem Öl die Zeit, vollständig ins Gemüse einzuziehen
Antonia Raum

Nun kannst Du den Grill aufheizen lassen. Stelle die Grillplatte oder Alu-Schale, auf der Du Dein Antipasti-Gemüse grillen möchtest, auf den Rost und lasse sie mit aufwärmen (ggf. kannst Du auch eine normale Pfanne benutzen). In die Schale für die Champions gibst Du ca. 100 g Butter hinein. Wenn die Butter geschmolzen ist, lässt Du die Champignons darin anschwitzen, bis sie eine dunkelbraune Farbe angenommen haben. Nachfolgend gibst Du den gehackten Knoblauch und die Thymianblätter hinzu. Die Champions löschst Du mit Gemüsebrühe ab und lässt es ein bis zwei Minuten weiter köcheln, bevor Du den Balsamico hinzugibst.

Lasse die Pilze nach dem Zugeben des Balsamicos nicht mehr zu lange auf den Grill, damit die Soße nicht verdunstet.
Antonia Raum

In die restlichen Platten gießt Du nun etwas Olivenöl hinzu und grillst die Zucchinistreifen und Auberginenscheiben darin. Diese solltest Du gelegentlich wenden. Die Paprika-Stückchen können, falls vorhanden, in einem Grillkorb angegrillt werden. Ansonsten legst Du die Paprika mit zu dem restlichen Gemüse.

Sobald das Gemüse auf dem Grill ist, solltest Du nach und nach Öl hinzugeben, damit das Antipasti nicht zu trocken wird.
Antonia Raum

Sobald das Gemüse weich genug und etwas braun ist. kannst Du das es auf einer Platte anrichten, mit Olivenöl toppen und servieren.

Tipp: Kombiniere das Antipasti mit dem Bärlauch-Hummus.


Mehr feines Food und feine Drinks in Deiner Lieblingsstadt.


Antonia Raum