Die Chefin des Erlanger Lokals "Turandot", Xuemei Chu, mit "Helferin" Bella. 
© Sharon Chaffin
fein genießen
feine Stadt
28.11.2022, 12:49 Uhr

Turandot in Erlangen: Hier servieren zwei Roboter

Wenn ein asiatisches Lokal bei der asiatischen Community beliebt ist, ist das immer gut. Im Fall des "Turandot" in Erlangen kommt Einzigartigkeit dazu: Die Roboter Bella und Kitty fahren Speisen durch das Restaurant - und ein besonderes Gericht gibt es auch.

Bella und Kitty wissen, was die Restaurant-Gäste wünschen. Mag die Bestellung auch noch so kompliziert sein - sie bringen alle Speisen korrekt an den richtigen Tisch und entfernen sich mit Augenzwinkern und einem Lächeln. Soweit ist alles normal, nur: Bella und Kitty sind Roboter.

Freundlich lächeln die Roboter im Turandot in Erlangen, sie sollen dem Team mehr Zeit für Gespräche mit den Gästen ermöglichen, indem sie den Service übernehmen. 
Sharon Chaffin

Das ist die eine Besonderheit des asiatischen Restaurants "Turandot" in Erlangen (Am Anger 40). Die Roboter, sagen Xuemei Chu, die Besitzerin des Lokals, ihr Mann Chang, der Bella und Kitty konstruiert hat, sowie Geschäftsführer Samet Dardhanjori übernehmen einen Teil der Arbeit des Personals, das mehr Zeit hat, mit den Gästen zu reden, zu beraten und Wünsche entgegenzunehmen, während die beiden Roboter Speisen durchs Lokal fahren. "Das schafft eine ganz persönliche Atmosphäre", betont die Chefin.

Die andere Besonderheit sind die Gerichte. Es gibt nicht die üblichen Platten mit Nasi Goreng, Chop Suey oder Ente gebraten, vielmehr setzen die Chus eine alte chinesische Tradition fort: An erster Stelle kommt der Hot-Pot, auch Feuertopf genannt.

Sehr neuzeitlich ist die Art der Bestellung: Auf jedem Tisch steht ein Tablet mit der Speisekarte und mit wichtigen Informationen zu den Gerichten. Auf dem Touchscreen sucht man erst die Brühen aus - je zwei kommen im Yin-Yang-Topf auf den Tisch, es gibt sieben verschiedene von mild bis sehr scharf, auf Fleischbasis oder vegan.

Große Auswahl: Tofu, Pilze, Fleisch und Fisch

Dann kommt dazu, was gegart werden soll: Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Tofu Pilze, Gemüse, Pilze, Nudeln oder Reis - alles zum Teil am chinesischen Vorbild orientiert und importiert, zum Teil dem westlichen Geschmack angepasst.

Ist die Bestellung eingetippt, rollen kurz darauf Bella oder Ketty an, zuerst mit einer kleinen Vorspeise, dann mit den Zutaten. Jeweils nach 20 Minuten kann man nachbestellen - das ist die Turandot-Variante von "all you can eat". Mehr noch: "Viele Gäste sprechen von Erlebnis-Essen" sagt die Chefin. Das Ganze kostet zwischen rund 25 und 30 Euro. Eine weitere Spezialität stammt aus einem anderen asiatischen Land: koreanisches BBQ, das es zwischen knapp 26 und 50 Euro gibt. Die Zutaten des Menüs - Fleischspezialitäten wie Lammfleisch aus Australien und teures Rindfleisch namens Wagyu oder Meeresfrüchte - werden am Tisch serviert und von den Gästen auf einem integrierten Grill gebraten. Dazu gibt es Salat und Reis und auf Wunsch koreanische Vorspeisen.

Gelebt haben Xuemei Chu, die Besitzerin des Lokals, ihr Mann Chang vorher in Weißenburg, weil der Ehemann in Ellingen die Filiale einer Import-Export-Firma leitete. Dort ist auch ein Technologie-Unternehmen angesiedelt, das sich auf Liefer- und Desinfektionsroboter spezialisiert hat. Und das war auch die Geburtsstunde von Bella und Kitty: Chang Chu hat sie selbst konstruiert und den Bedürfnissen der Gastronomie angepasst, hat ihnen programmiert, auf Streicheln zu reagieren (was nicht nur Kinder lieben) und im Turandot die Tische sicher anzusteuern.

Infos zum Turandot

Das Turandot, Am Anger 40, in Erlangen hat geöffnet; täglich von 17 Uhr bis 22.30 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertage zusätzlich von 11.30 Uhr bis 15 Uhr. Telefon (09131) 9085603; mehr Informationen gibt es unter https://turandot-erlangen.de/


Hier findest Du in Erlangen frische Wraps

fein genießen
feine Stadt
23.11.2022, 10:37 Uhr

An diesen 5 Orten in Erlangen kriegst Du frische Wraps

Dieses Restaurant in Erlangen hat leider nicht mehr geöffnet

fein genießen
feine Stadt
19.11.2022, 16:00 Uhr

"Wir sind fix und fertig": Beliebte Osteria in Erlangen muss schließen - Betreiber entsetzt

Sharon Chaffin