Belegte Bagels, Brioche und Baguette: Das Café Pique Nique im Augustinerhof Nürnberg.
© Stefan Hippel
fein genießen

Neu in Nürnberg: Café Pique Nique

Wer beim Anblick von Broiches, Eclairs oder Croissants ins Schwärmen gerät und eine Abwechslung zu der typisch deutschen Backkunst möchte, findet in Nürnbergs Innenstadt eine neue Anlaufstelle. Nicht viel weiter als einen Steinwurf von der Frauenkirche und dem Hauptmarkt entfernt hat die Unternehmensgruppe JB Company im Augustinerhof eine französische Oase geschaffen. Nach der Brasserie Nitz hat mit dem Café Pique Nique dort jetzt eine Patisserie und Boulangerie eröffnet, die nur französisches Gebäck anbietet.

Im französischen Himmel: Süßes und deftiges Gebäck serviert Dir das neue Café Pique Nique im Augustinerhof Nürnberg. 
Stefan Hippel

Der Name Pique Nique wird [pɪkˌnɪk ] ausgesprochen und lässt bereits erahnen, dass es sich zu Deutsch mit Picknick übersetzen lässt. Zukünftig soll sich dieser Name auch im Konzept des stilvoll-urbanen Cafés widerspiegeln, indem die Möglichkeit besteht, sich einen Picknick-Korb mit französischen Köstlichkeiten zusammenstellen zu lassen und ihn beispielsweise mit an die fränkische Seine - die Pegnitz - zu nehmen (zum Augustinerhof gehört ein Eck mit Treppen, die Dir das Savoir-Vivre leicht machen), um dort die Leckereien zu genießen. Wer es bevorzugt, im Café zu verweilen, kann dies auch sowohl innen als auch außen tun.

Auch die Deko spiegelt das französische Lebensgefühl wider. 
Stefan Hippel

Eigentümer Jens Brockerhof, ein gelernter Koch und Konditormeister, verbrachte seine Ausbildungsjahre in Frankreich und möchte nun mit dem französischen Backhandwerk Pariser Flair nach Nürnberg bringen. „Mit dem Angebot wollen wir eine coole Alternative zum fränkischen Bäcker bieten“, erklärt Sandra Schlemmer vom Team die Idee hinter der Boulangerie.

fein genießen

Café Beer hat direkt auf der Nürnberger Burg eröffnet

Neben den süßen Spezialitäten kommen auch Liebhaber deftiger Backwaren nicht zu kurz. Verschiedene wechselnd belegte Bagels und Brotklassiker wie das Baguette Epi oder das Treberbrot werden angeboten. „Klassiker cool und modern kreiert“ lautet das Motto, mit dem die Bäcker ihr Handwerk angehen.

Auch französische Kekse sollen Dich hier glücklich machen. 
Stefan Hippel

Zutaten mit regionaler Nähe

Dabei steht für sie der Einsatz von „besten Rohstoffen aus regionalem Anbau“ an erster Stelle, wie beispielsweise die für die Pralinencream verwendeten Haselnüsse aus Cadolzburg, betont Sandra Schlemmer. Dieser Vorsatz soll sich durch das ganze Café ziehen. Der angebotene Kaffee wird mit Bohnen aus der Nürnberger Rösterei „Rösttrommel“ zubereitet und auch die frischen Tees werden selbst zusammengestellt. Denn nur so können die Produkte die Note „très bien“ erhalten.

Nürnberg , am 20.10.2021 Ressort: Lokales Foto: Stefan Hippel Augustinerhof, Aufgetischt im Pique Nique,
Stefan Hippel, NNZ

Café Pique Nique, Augustinerhof 1 Nürnberg, Tel. 0911-376766275, www.cafe-pique-nique.de, geöffnet: Mo.-Fr. 6.30 bis 18 Uhr, Sa.-So, 7.30 bis 18 Uhr.

fein genießen

Neu in Nürnberg: Peter Pane Burgergrill


Mehr neue Läden und Weiteres aus der Welt des Genusses in Nürnberg, Fürth und Erlangen findest Du in unserem Ressort fein genießen.


Sophie Zehendner