Im Westbad wird wieder abgetaucht. Am 6. Mai startete die Saison.
© Michael Matejka
feine Stadt
fein leben
22.05.2022, 13:52 Uhr

Kostenloser Eintritt und Filmabende: Das ist 2022 in Nürnbergs Freibädern los!

Mit dem Westbad eröffnete das erste Freibad in Nürnberg bereits am 6. Mai die Saison. Die anderen Bäder folgten an diesem Wochenende. Mit besonderen Aktionen. Ein Freibad startete zum Beispiel mit freiem Eintritt, ein anderes mit einer fetten Party.

Die Hartgesottenenen zog es wie jedes Jahr zum Start der Freibadsaison nach St. Johannis. Dort, im Westbad, wurde auch heuer als Erstes eröffnet. Allerdings etwas später als üblich. Zur Erinnerung: 2018 und 2019 hatte der städtische Eigenbetrieb NürnbergBad schon Mitte April die ersten Schwimmer ins Wasser gelassen.

Nachts noch zu kalt

Heuer aber mussten sich auch die gedulden, die bei Wind und Wetter baden gehen. Obwohl die Schwimmbecken im Westbad längst eingelassen waren. Nur war das Wasser im April noch bitterkalt, verrät Bürgermeister Christian Vogel und Erster Werkleiter von NürnbergBad. Denn das Wasser wurde im April noch nicht beheizt.

Etwas für Naturfreunde: das Langseebad.
Eduard Weigert, NNZ
Der Grund waren die nächtlichen Temperaturen im einstelligen Bereich. "Um das Becken auf die sonst üblichen 22 Grad aufzuheizen, müssten wir drei Tage volle Leistung fahren." Die 30 Megawatt Fernwärme würden 6.500 Euro kosten und weitere 1000 Euro an jedem Badetag. "Und das für rund 80 Menschen, die das an manchen Tagen nutzen", zählte Vogel auf. Das sei weder mit seinem Gewissen noch mit dem Geldbeutel der Stadt vereinbart.

Deshalb wartete NürnbergBad auf besseres Wetter. Das kam jetzt im Mai. Nun genügt die Heizkraft, die die Photovoltaik-Anlage leistet. Die anderen städtischen Freibäder, das Stadionbad und das Naturgartenbad haben mittlerweile ebenfalls eröffnet.

Saison ohne Einschränkungen?

Matthias Bachs Blick geht derweil über den Saisonstart hinaus. "Das Beste wäre, wenn wir eine Freibad-Saison ohne Corona-Einschränkungen bekommen", sagt der operative Leiter von NürnbergBad. Zum Start ist im Freibadbetrieb alles wie vor der Pandemie. "Diese Normalität wünschen wir uns sehr zurück."

Zur Normalität zählen dabei auch drei Veranstaltungen, die heuer wieder auf dem NürnbergBad-Terminkalender stehen. Im Juli finden im Naturgartenbad erneut die Sommerfilmnächte statt. Dann wird erst gebadet und dann auf einer schwimmenden Leinwand ein Film geschaut. Am 16. Juli rockt das Stadionbad. Tausende kommen dann zur schon traditionellen Vintage Pool Party. Und zwei Monate später sind die Schwimmbecken dann wieder für Vierbeiner reserviert: beim Hundebadetag.

Auch im Clubbad wird gefeiert - und zwar noch vor der Eröffnung. Die ging am Samstag, 21. Mai, über die Bühne. Seit März wurde im Clubbad fleißig gearbeitet, um alles für den Start fertig zu haben.

Im Bad am Valznerweiher ist viel Sport zu sehen. Zum Beispiel die Barracudas, die Wasserballmannschaft des Clubs, die, wie die Fußballer, Zweite Liga spielen. Im Juli lädt der Verein an drei Tagen hintereinander zum Outdoor-Fitness, "außerdem bieten wir heuer erstmalig Erwachsenen Intensiv-Schwimmkurse vor den Sommerferien", sagt Swatosch.

In die Becken im Freibad von Bayern07 tauchen traditionell erst einmal die 1500 Mitglieder ab. Das war am Samstag, 21. Mai der Fall. Auch der Verein in der Tullnau hat auf wärmeres Wetter gewartet, um die Energiekosten nicht explodieren zu lassen.

Ab jetzt dürfen alle kostenlos ins Bayern-07-Bad am Pulversee. "Wir wollen, dass die Badegäste so unser Bad und unseren Verein kennenlernen." Vielleicht springt so das ein oder andere neue Mitglied ins Wasser? Wie im Clubbad gibt es auch bei Bayern07 keine Corona-Einschränkungen mehr - und deshalb auch keinen Aufschlag mehr auf den Eintrittspreis.

Und auch das Langseebad freut sich auf eine Saison ohne Corona. Zumal heuer auch endlich wieder Veranstaltungen im Bad am Wöhrder See stattfinden sollen. Die hat die Pandemie die vergangenen Jahre unmöglich gemacht. "Doch dieses Jahr werden wir Euch zum Beispiel mit einem Splashdiving-Contest und einem Saunawochenende am Langsee erfreuen", machen die Betreiber im Netz den Badefans den Mund im wahrsten Sinne wässrig.

Timo Schickler