Reichhaltige Auswahl im Irish Cottage Pub am Waagplatz
© Sophie Neukam
fein rausgehen
feine Stadt

Kneipentour rund um die Gustavstraße in Fürth

Mal wieder Bock durch Bars zu tingeln, sich gepflegt in Kneipen zu betrinken und den Herzschlag einer Stadt zu spüren? Dann ist die Fürther Altstadt - Dein place to be! Wir zeigen Dir, welche Adressen auf keiner Kneipentour durch die Kleeblatt-Stadt fehlen dürfen.

Die Kaffeebohne

Die Kaffeebohne in Fürth lässt sich nicht mehr aus dem Stadtbild denken
Sophie Neukam

Um es in Worten von Franz Beckenbauer zu sagen: „We call it a Klassiker“. Die Kaffeebohne in Fürth ist seit fast 30 Jahren nicht mehr aus der Stadt wegzudenken und gilt als echte Institution. Deshalb ist sie auch für jede Kneipentour ein must-go! Nirgendwo sonst kann man so gut den Puls der Kleeblatt-Stadt fühlen. In lockerer, entspannter Atmosphäre lässt sich zu jeder Tageszeit ein Bierchen genießen. Für unsere Kneipentour empfehlen wir hier besonders das Zunft von der Brauerei Sonne. Aber auch unbedingt nach den Schnäpsen fragen, da lässt sich häufig ein guter Tropfen finden.

Cheers im Pfeifndurla

Das Cheers biete nicht nur eine große Fassbierauswahl, sondern auch feine Burger
Sophie Neukam

Lange Strecken sind auf Kneipentouren etwas für Anfänger! Also schwingt Euren Allerwertesten ein Haus weiter ins Cheers. Hier gibt es neben dem Guinness auch leckeren Cider vom Fass. Beides nicht so Dein Fall? Kein Problem! Es werden auch Helles, Pils, Rotes und Lager vom Fass ausgeschenkt, dazu kommen Weizen, Rauchbier und Dunkles aus der Flasche. Doch jede Kneipentour braucht eine gute Grundlage. Hier im Cheers sind die Burger ein echtes must-try, denn die selbstgemachten Patties werden hier auf dem Buchenholzgrill gebraten. Probier auch unbedingt den ,,Eduard III", hier bekommst du ein Patty, das mit Camembert gefüllt ist, besser geht es wohl kaum!

Die BAR

In der BAR lernt man bei gutem Bier Gott und die Welt kennen
Sophie Neukam

Der nächste Stopp wartet auf der anderen Straßenseite auf Euch. Die BAR ist ein gemütlicher Ort mit großer Bierauswahl. Neben vier Fassbieren haben sie reichlich Auswahl an Flaschenbieren und auch ein wechselndes Spezialbier, das häufig den eigenen Bierhorizont erweitert.

Irish Cottage Pub

Das Irish Cottage Pub ist nicht nur für Whiskyliebhaber eine echte Empfehlung
Sophie Neukam

Biegt nun in die kleine verschlafene Waagstraße ein, die zum Waagplatz führt. Hier im Irish Cottage Pub gibt es eine fantastische Auswahl an Whisk(e)y, Rum und anderen Spirituosen. Natürlich dürfen in einem ordentlichen Irish Pub auch Guinness und Cider nicht fehlen. Wenn Ihr Euren Alkoholpegel noch etwas aufbessern wollt, empfiehlt sich der Irish Snake Bite. Nach zwei Gläsern seid Ihr auf jeden Fall gut dabei. Zur Abrundung solltet Ihr Euch den ,,Orgasmus" gönnen (aber nur wenn Ihr prinzipiell etwas mit Sambuca anfangen könnt!). Kleiner Tipp: jeden Dienstag (und manchmal auch an anderen Tagen) gibt's hier traditionellen Irish Folk live, passt wunderbar zum irischen Feeling.

Tante Förster

In gemütlicher Berghütten-Atmosphäre gibt es bei Tante Förster neben wechselnden Wochenbieren vom Fass auch feine Drinks, die man so noch nicht kennt
Sophie Neukam

Für unseren letzten Stopp heißt es nochmal ,,Kräfte sammeln!" Ein Laufweg von rund 200 Metern muss überwunden werden. Doch es lohnt sich! Bei Tante Förster kann man in moderner Berghütten-Atmosphäre den Abend ausklingen lassen. Hier ist die Besonderheit das wöchentlich wechselnde Fassbier von kleinen Brauereien aus der Umgebung. Und auch die Drinks wechseln saisonal und sind eine echte Empfehlung! Im Sommer solltet Ihr unbedingt mal den Kräuter-Spritz mit hausgemachten Sirup probieren. Wenn Ihr noch Platz im Bauch habt, solltet Ihr ihn hier füllen. Die Küche ist deftig und sehr lecker: eine Mischung aus moderner fränkischer und bayerischer Küche. Denn: Wo sonst bekommt man einen ,,Schaufel Burger" mit echtem fränkischem Schäufele?

Sophie Neukam