Das haben die großen Parteien für Dich geboten.
© Bronislav Hava, NZ
fein leben

Klima, Gleichberechtigung, Miete: Das bieten die Parteien

Am Sonntag, 26.09., ist Bundestagswahl. Wir haben uns durch die Wahlprogramme gewühlt und uns angeschaut, was die Parteien konkret geplant haben. Wir haben vor allem bei den Themen gebohrt, die Dich wirklich beschäftigen. Das haben die großen Parteien für Klima, Gleichberechtigung und Miete geboten:


By the way: Wenn Du mehr zum Lifestyle in Nürnberg, Fürth und Erlangen wissen willst, dann hol Dir die kostenlose fein raus-App für iOS- und Android-Geräte.


Was wollen die Parteien tun, um gegen die Klimakrise zu kämpfen, Deine Wohnung wieder bezahlbar zu machen und Rassismus und Sexismus etwas entgegenzusetzen? Diese Pläne haben CDU/CSU, SPD, die Grünen, FDP, die Linke und AfD für die Probleme, die Dir am Herzen liegen.

Mehr Tempo beim Klimaschutz?

Die Klimakrise wird uns junge Menschen besonders hart treffen, da wir die Auswirkungen noch miterleben werden. Klimaschutz ist deshalb ein Thema, das besonders bei jungen Menschen eine hohe Prio hat. Deutschland ist gerade noch relativ weit davon entfernt, rechtzeitig klimaneutral zu werden und das 1,5 Grad Ziel aus dem Pariser Klimaabkommen zu erreichen. Beim Klimaschutz ist also Tempo geboten! Das sind die Pläne der Parteien, um beim Klimaschutz voran zu kommen:

Das planen die Parteien zu Strom aus erneuerbaren Energien.
fein raus
Ein Großteil der Parteien - Grüne, SPD, Linke und CDU/CSU - will den Ausbau von erneuerbaren Energien, wie Windenergie, fördern. Die FDP möchte die erneuerbaren Energien vollständig dem Wettbewerb überlassen; die AfD möchte auf erneuerbare Energien verzichten.

Das planen die Parteien zum Thema Kohle.
fein raus
Grüne, SPD und Linke fordern einen vorzeitigen Kohleausstieg - ein notwendiger Schritt, um die Erderwärmung auf 1,5° zu begrenzen und die Pariser Klimaziele zu erreichen. Die FDP fordert für die Umstellung auf klimaneutrale Energieversorgung den CO2-Emissionshandel als zentrales Klimaschutzinstrument. Die CDU/CSU möchte zumindest nicht früher als bisher geplant (2038) aus der Kohle aussteigen; die AfD möchte Braunkohle als Energiequelle beibehalten.

Das planen die Parteien für die Zukunft der Landwirtschaft.
fein raus
Grüne, Linke und SPD wollen den Ökolandbau stärker fördern und Klima, Böden, Tiere und Pflanzen schützen. CDU/CSU möchte Ökobetriebe im gleichen Maße wie bisher fördern. AfD und FDP fordern eine Gleichbehandlung von ökologischer und konventioneller Landwirtschaft.

Ideen für eine diversere Gesellschaft?

In Deutschland sind Männer, Frauen und non-binäre Personen leider immer noch nicht gleichgestellt und Rassismus ist ein Problem, das zum Alltag gehört. Wer fordert mehr Diversität und bessere Chancen für alle? So wollen sich die Parteien für eine diversere und auch gerechtere Gesellschaft einsetzen:

Das planen die Parteien für Gender-Gerechtigkeit.
fein raus
Grüne, Linke und SPD wollen Gleichstellung als Leitprinzip verankern: Immer wenn die Bundesregierung Maßnahmen ergreift, Gesetze erlässt oder Ausgaben tätigt, soll dabei die Gleichstellung der Geschlechter vorangebracht werden. FDP und CDU/CSU wollen nur an gezielten Rahmenbedingungen schrauben.

Das fordern die Parteien zum Schutz aller LGBTIQA+ Personen.
fein raus
Das Diskriminierungsgesetz (Grundgesetz) soll so ergänzt werden, dass auch der Schutz aller LGBTIQA+ Personen sichergestellt ist, das fordern SPD, Linke, Grüne und FDP. Die CDU/CSU findet diesen Schritt nicht notwendig.
SPD, Linke, Grüne und FDP fordern außerdem, dass ein nationaler Aktionsplan gegen Homo-, Bi, Trans- und Interfeindlichkeit und Gewalt gegen LGBTQIA+ eingeführt werden soll.

Parteien Check
fein raus
Linke, Grüne, FDP und SPD fordern ein neues Selbstbestimmungsgesetz, das das Transsexuellengesetz ablösen soll. Inhaltlich betrifft das: Änderung des Geschlechtseintrags im Personenstandsregister durch persönliche Erklärung gegenüber dem Standesamt, Vereinfachung der Kostenübernahme bei geschlechtsangleichenden Maßnahmen, Erfassung transgeschlechticher Eltern im Identitätsgeschlecht im Geburtsregister und Stärkung von Beratungsstellen. CDU/CSU und AfD positionieren sich dagegen.

Kann ich mir die Miete leisten?

Mieten werden seit Jahren immer teurer und für viele junge Menschen ist es schwer, eine bezahlbare Wohnung oder ein günstiges WG-Zimmer zu finden. Oft sind sie aber auf Mietwohnungen angewiesen, da ein Wohnungs- oder Hauskauf für sie (noch) nicht in Frage kommt. Die Parteien sind sich einig, dass Mieten bezahlbar bleiben (oder werden) muss, haben aber unterschiedliche Ideen, wie sie das erreichen wollen.

Das planen die Parteien gegen hohe Mietpreise.
fein raus
SPD, Linke und Grüne wollen die Erhöhung der Mietpreise auf unterschiedliche Weise begrenzen oder sogar stoppen. CDU/CSU und FDP wollen stattdessen mehr neuen Wohnraum schaffen; FDP und AfD lehnen staatliche Regulierungen ab.

Also, ab mit Dir ins Wahllokal!
Andrea Munkert

Um abzuchecken, wie die Parteien zu Themen wie Gleichstellung stehen, können wir Dir „Wahltraut“ als Beraterin empfehlen. Als Klassiker steht natürlich auch den Wahl-O-Mat der bpb für Informationen rund um die Bundestagswahl parat. Durch die Auswahl der Themen, durch die Formulierung der Thesen und die knappe Darstellung sind die Infos zu den Wahlprogrammen natürlich stark verkürzt und vereinfacht. Aber es lohnt sich definitiv, um einen Überblick zu bekommen, wofür die Parteien stehen und ob sie die Themen umsetzen wollen, die Dir am Herzen liegen.


Mehr Lifestyle und Nachhaltigkeit in Nürnberg, Fürth und Erlangen bietet Dir unser Ressort fein leben.


Anna Sturm