Leer, weil Personal fehlt: Die Kuhmune muss bis 1. August schließen. 
© Eduard Weigert
fein genießen

Keine Schicht in der Kuhmune Nürnberg

Diesen Monat hat das in Nürnberg beliebte Burgerrestaurant Kuhmune geschlossen.

Bis Sonntag, 1. August, bleibt der Burgerladen Kuhmune zu. Der Grund ist der sehr brenzlige und akute Personalmangel, der Gastronominnen und Gastronomen nach dem Ende des Lockdown so hart trifft, dass sie schlichtweg mit der Nachfrage und dem fehlenden Personal handlungsunfähig werden. Viele der Mitarbeitenden haben sich während der langen Schließung einen anderen Job gesucht oder umgesattelt.

2014 haben Maximilian Kocher (links) und Ralph Weiß die Kuhmuhne in der Weintraubengasse eröffnet
Eduard Weigert

Die Kuhmune sucht daher wie viele andere Leute in der Küche, am Grill und auch im Service. Das Team sucht für diese Bereiche neue Mitarbeiter, als 450-Euro-Kraft, Werkstudent, in Teil- oder Vollzeit.

Andrea Munkert