Nach zwei Jahren digitaler Veranstaltungen findet die Kawiichicon endlich wieder vor Ort statt!
© Instagram / @kawiichicon_
feine Stadt
fein rausgehen
fein leben
22.11.2022, 11:36 Uhr

Kawiichicon: Eine kleine Convention in Nürnberg mit großem Herz

Die Kawiichicon ist eine kleine Convention, die jedes Jahr mindestens einmal stattfindet. Hier finden Manga- und Animebegeisterte alles, was das Herz begehrt! Ein liebevoll gestaltetes Bühnenprogramm begleitet den Tag. Am Cosplay Contest teilnehmen, sich im Lip-Synch-Battle messen oder einfach nur shoppen an den niedlichen Ständen - die Con bietet für jede:n etwas Passendes. Jetzt steht in Nürnberg der nächste Termin bevor.

Familiäres Gefühl

Der Name Kawiichicon setzt sich aus den japanischen Wörtern kawaii ( süß, niedlich) und chibi (klein) zusammen und beschreibt die im Jugendhaus Cube in Nürnberg (Trierer Straße 31) stattfindende Convention perfekt. Denn was den Veranstalter:innen wichtig ist, ist das familiäre und gemütliche Gefühl, das eine:n beim Reinkommen begrüßt. Dieses Gefühl ist es auch, was die Kawiichicon von anderen herkömmlichen Conventions unterscheidet. Obwohl schon Gäste von Außerhalb anreisten und auch der ein oder andere YouTube-Star bereits die Con besuchte, ist es nicht Ziel der ehrenamtlichen Arbeiter:innen an Größe zu gewinnen - die Familiarität wird genossen und gefeiert!

Ehrenamtliches Engagement

Lukas und Senta, die schon eine ganze Weile dabei sind, organisieren die Kawiichicon jedes Jahr mit einen Orga-Team von etwa neun bis zehn Leuten. Jede:r trägt das bei, was er/sie am besten kann und sorgt so dafür, dass die Con stattfinden kann. Denn, dass die Convention noch immer besteht, ist allein den Ehrenamtlichen zuzusprechen, die immer wieder aufs Neue die Veranstaltung planen und gestalten. Die beiden Gründer:innen Natalie und Iris riefen die Convention 2013 in Leben, aus dem Wunsch heraus einen Ort bieten zu können, an dem man Interessen teilt, sich kennenlernt und mit der Szene connectet. Besonders Jugendliche können hier Gleichgesinnte kennenlernen.

Der Gewinn wird gespendet!

Nicht nur, dass das Orga-Team ihren Fleiß, ihr Herz und ihre Freizeit in das Projekt steckt, die Gewinne der Convention werden auch noch gespendet, denn Gewinn machen, ist für die Veranstalter:innen kein Ziel. Dieses Jahr kostet der Eintritt 5 Euro - wovon 2,50 Euro direkt an die Mudra (Alternative Jugend- und Drogenhilfe Nürnberg e.V.) gespendet werden. Unterstützung gibt es ebenfalls durch die Verpartnerung mit anderen Initiativen des ""Nerd"-Bereichs in Nürnberg, wie etwa der Noris Liga, das Haus des Spiels und Projekt HIVE. Preise für etwa den Cosplay Contest gibt es von Partner:innen der Con, wie in etwa Supergeek. Ein Großteil der Finanzierung der Con kommt durch ein Sponsoring des Bezirkjugendrings, der das Projekt unterstützt. Zusätzlich werden durch den Verkauf von Speisen und Getränken die Unkosten gedeckt.

Eine Weihnachtsconvention mit Herz

Traditionell findet die Kawiichicon zu Weihnachten statt. Im Sommer hat die Nürnberger Veranstaltung zu viele große Conventions, die ihr das Rampenlicht stehlen. Wichtig ist den Veranstalter:innen, dass alle willkommen sind. Vor allem die Cosplay-Szene ist an sich etwas jünger, weshalb es Ziel ist, gerade Jugendlichen einen Ort zum Wohlfühlen zu geben.
Lukas und Senta betonen, dass es vor allem das erfüllende Gefühl und die positiven Rückmeldungen sind, die sie jedes Jahr wieder dazu antreibt, das Projekt weiter zu erhalten. Zusätzlich ist es ein freundschaftliches Projekt, denn die Organisatoren kennen sich untereinander bereits seit vielen Jahren, fast alle sind seit der ersten Convention mit dabei.

Am Samstag, 10.12.22, findet die Convention nun endlich wieder vor Ort im Cube statt, nachdem man die letzten beiden Jahre auf eine digitale Veranstaltung zurückgreifen musste. "Das unmittelbare Feedback ist einfach anders", sagt Lukas, der sich schon auf das diesjährige Event freut.

Das Programm findet ihr hier:


Animes für Einsteiger:

fein leben
08.05.2022, 12:00 Uhr

5 Must-Sees für Anime-Beginner

Comics für Nicht-Nerds:

fein leben
02.10.2022, 09:31 Uhr

Fünf Comics und Graphic Novels für Nicht-Nerds

Milena Matticka