Die fränkische Second-Hand-Institution LaCola feiert Einjähriges in Nürnberg.
© Oskar Kremser
fein leben
feine Stadt

Happy Birthday! La Cola feiert mit Special

Bei La Cola werden Second Hand Klamotten zur zweiten Liebe. In vier Läden kannst Du inzwischen nachhaltig Klamotten shoppen. Jetzt gibt es einen Grund zum feiern: Am Wochenende feiert der Second Hand Shop in Nürnberg Geburtstag - und macht seinen Kund:innen ein Geschenk.

Happy Birthday, La Cola!

Der Second Hand Shop La Cola feiert einjähriges in Nürnberg. Am Freitag, 5.11., und Samstag, 6.11., wird Geburtstag gefeiert. Zur Feier des Tages gibt es am Wochenende in Nürnberg die 2-Euro-Klamotzkis, Klamotten-Schnäppchen für nur 2 Euro. Die gibt es normalerweise nur in Fürth und Ansbach.

Nur Nacktsein ist nachhaltiger, so der Slogan.
Oskar Kremser

La Cola- die zweite Liebe

Second-Hand-Mode gehört schon lange nicht mehr nur auf Wochenend-Flohmärkte, oder ist ausschließlich ein Ort für Klamotten passé de mode. Denn das System mit Fashion aus "zweiter Hand" hat einiges zu bieten - von Cord bis Satin, Flare bis Low waist, bunt oder monochrom, für's Büro, einen Festivalbesuch oder den Nachwuchs. Second Hand könnte auch schon bald zu Deiner "zweiten Liebe" werden - im La Cola.

Seit einem Jahr kannst Du bei La Cola in Nürnberg gebrauchte Klamotten ergattern - jetzt wird gefeiert!
La Cola Nürnberg

Vor 11 Jahren macht sich Sabrina „Brini“ Rodhau selbstständig. 2017 startete sie in Goho ihr erstes Second-Hand-Projekt, zuerst nur in kleinem Format. Als die Nachfrage steigt, die Leute mehr und mehr kaufen, Kund:innen regelmäßig Klamotten vorbeibringen, wächst auch der Bedarf an größeren Räumlichkeiten.


By the way: Wenn Du mehr Ladenstories und Interviews aus Nürnberg, Fürth und Erlangen lesen willst, dann hol Dir die kostenlose fein raus-App für iOS- und Android-Geräte.


Bald erweitert Brini ihre Reichweite, indem sie mit ihren Klamotten - die sie liebevoll "Klamotzkis" nennt - mehrere Läden eröffnet. Insgesamt gibt es ihr Geschäft namens La Cola inzwischen vier Mal in Franken: ein Laden befindet sich in Fürth, wo es seit 2018 für Klein wie Groß, Männer und Frauen "Klamotzkis" zu kaufen gibt. Darauf folgen zwei weitere Läden: einer in Ansbach seit Oktober 2019 – ein reiner „Damenversuch“ wie sie sagt - und einer in Nürnberg seit November 2020, wo sich das Lager befindet, in das die Kund:innen auch hineinschnuppern können.

La Cola in Fürth
La Cola

Second Hand in Erlangen für die Kids

Eine reine Kinderfiliale gibt es noch in Erlangen. La Cola Kids organisiert ihre Schwester, die selber Mama ist und somit einen guten Spürsinn für Kinderbekleidung und den Austausch mit anderen Elternteilen hat. Das folgt eigener Sinnhaftigkeit: „Erstens wachsen Kinder sehr schnell aus ihren Sachen heraus und es ist eine günstige und nachhaltige Art, den Kleiderschrank zu befüllen. Aber vor allem ist die Hautempfindlichkeit von Kids groß und viele Hersteller empfehlen auf den Tags mehrmaliges Waschen. Und wo landen dann die Schadstoffe, wenn man sie rausgewaschen hat?! Irgendwie und irgendwann wieder bei uns – das ist ein Kreislauf!“, so die Inhaberin, „Bei Second Hand ist dies nicht der Fall!“

Nur nackt sein ist nachhaltiger!

Namensgeber für die Ladenkette ist übrigens der Song von Alexander Marcus „Disco La Cola“, in dem er von einem Ort singt, an dem die unterschiedlichsten Menschen zusammenkommen und aufeinandertreffen. Der Name „La Cola – die zweite Liebe“, sagt Brini, „ist anders als bei anderen Läden und passt zu uns“. Genauso straight - die Philosophie: Nur nackt sein ist nachhaltiger!

fein leben

Das Problem mit der Wegwerf-Mode: Fast Fashion

Vom Trend zum Manifest

Viele tragen schon gebrauchte Mode, dennoch „soll es kein Trend sein, sondern ein Manifest“. Brini argumentiert: „Wenn Du in einem Schaufenster ein Teil für 5 Euro hängen siehst, kann irgendetwas nicht stimmen, denn Klamotten haben einen Wert, der Stoff, die Person die das Kleidungsstück bearbeitet hat, hat Zeit und Mühe investiert“. Damit die Leute animiert werden, bewusster zu kaufen, erhebt sie nicht mahnend den Zeigefinger, sondern versucht zu zeigen, wie chic, einfach und ökonomisch Second - Hand - Shopping sein kann. Denn Brinis Sortiment verfügt nicht nur über Vintage-„Klamotzkis“ wie Röcke aus den 60ern, sondern auch moderne Teile wie beispielsweise eine Businessbluse fürs Büro.

High Fashion aus zweiter Hand

Aktuell zieht Brini nebenher die Website neu auf und führt über den Instagram Account @waschecht_lacola einen Onlineshop ein, bei dem man durchscrollen und vielleicht auch ein neues Lieblingsteil finden und shoppen kann. Der virtuelle Katalog ist so fancy, dass er fast mit Modestrecken aus Magazinen wie der Cosmopolitan verwechselt werden kann – kreativ, innovativ und professionell abgelichtet. Denn Brini möchte beweisen: "Second Hand kann auch hochglanzfähig sein". Deswegen arbeitet sie sukzessiv und leidenschaftlich am Image der liegengebliebenen Mode und versucht ihnen neues Leben einzuhauchen mit stetig neuen Ideen.

Brinis Geheimtipp fürs Thriften

Ihr Tipp für Deine erste Thrifting-Experience: Ohne Erwartungen daran, etwas Bestimmtes finden zu müssen, loslegen, einfach offen sein, sich treiben und inspirieren lassen. Außerdem: Wer noch nicht erprobt im Thriften ist, kann sich an den 2 Euro "Klamotzkis" ausprobieren, diese nach persönlichem Geschmack aufmotzen und sich so an den ersten „Thrift-Flip“ ran wagen.

La Cola Nürnberg
La Cola

Hinweise zum Verkauf und weitere Informationen findest du auf der Homepage lacola.de.

Die Öffnungszeiten der La Cola Filialen:

La Cola in Nürnberg: Sa von 12 Uhr bis 18 Uhr

La Cola in Fürth: Do/Fr von 14 Uhr bis 20 Uhr, Sa von 12 Uhr bis 18 Uhr

La Cola in Ansbach: Di von 14 Uhr bis 18 Uhr, Sa von 12 Uhr 17 Uhr

La Cola Kids in Erlangen zu den Kurszeiten


Mehr Shops und Feine Ware in Nürnberg, Fürth und Erlangen bietet Dir unser Ressort feine stadt.


fein leben
feine Stadt

Hier kommt Dein Second-Hand-Herbstlook für 100 €

Lea Zirkelbach