Mit einer enormen Steakhausdichte ist Nürnberg ein gutes Pflaster für alle Fleischliebhaber:innen.
© Kasumi Loffler (PEXELS)
fein genießen
13.01.2023, 10:20 Uhr

Fleischfans aufgepasst: Das sind die 11 besten Steakhäuser in Nürnberg

Knapp die Hälfte der Deutschen (gut 46 Prozent) schmeißen am liebsten Steaks auf den Grill. Mit weitem Abstand vor Wurst (knapp 20 Prozent) und Gemüse (knapp 10 Prozent) ist das zarte Fleischstückchen hierzulande das Grillgut Nummer 1. Im Winter ist es wetterbedingt schwieriger, seinen Hunger nach gegrillten Steaks zu stillen. Deswegen haben wir für Dich die 11 besten Steakhäuser in Nürnberg gelistet.

Block House

Wir starten mit einem der bekanntesten Steakhäuser in Nürnberg. Die Rede ist vom Block House am Hauptmarkt 12. Es handelt sich bei diesem Restaurant zwar um eine Kette, dennoch heißt das nicht, dass Du geringe Qualität serviert bekommst. Ganz im Gegenteil. Denn der Fleischerei-Meisterbetrieb des Gründers Eugen Block beliefert alle 44 Filialen in Deutschland und 11 im Ausland mit feinen Steaks und den bekannten Beilagen wie das "Block House Knoblauchbrot" oder die "Baked Potato". Diese und andere Köstlichkeiten werden Dir in einem klassischen Steakhaus-Ambiente auf rot-weiß-karierten Tischdecken und Holztischen serviert. Mit einem Besuch dort kannst Du also wenig falsch machen. Das Block House hat täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag sogar eine Stunde länger.

Eku Inn

Was den Bekanntheitsgrad angeht, braucht sich das alteingesessene Eku Inn nicht verstecken. Gespeist wird in der Färberstraße 39 in einem Eckhaus mit 70er-Jahre-Look, hier trifft sich auch gerne die Crème de la Crème Nürnbergs. Über den Köpfen der Gäste schwebt eine Gitterdecke aus Metall. Komplettiert wird das Ambiente von bunten Gemälden an den knallgelben Wänden. Gegessen wird auch noch und wie! Nur empfehlen wir Dir bei Steaks, Knoblauchbrot und Maiskolben nicht all zu sehr reinzuhauen. Lass noch ein bisschen Platz in Deinem Magen übrig, schließlich warten noch köstliche Desserts wie die französische "Birne Helene", das amerikanische "Snowball" oder der klassische deutsche Apfelstrudel. Das Eku Inn ist täglich von 11.30 bis 22 Uhr für Dich da.

BA Beef Club

Alles andere als "Mainstream" ist dagegen der BA Beef Club in der Hopfenstraße 6, auf der Rückseite des Park-Plaza-Hotels. In diesem Premium-Restaurant bekommst Du ausgefallene Fleischgerichte serviert. Beispiele gefällig? Rindertatar, gebettet auf einem Nest aus Heu, welches durch Trockeneis eindrucksvoll qualmt oder gegrillten Lammrücken mit einer Kruste aus Kakaobohnen, Semmelbröseln und Maldon-Salzflocken. Zum Nachtisch gibt es beispielsweise einen auf Backpapier servierten Rinderknochen. Naja, zumindest sieht er nur so aus, denn er besteht aus Zucker. Im Inneren verbirgt sich ein saftiger Cheesecake mit Crumble und frischen Beeren. Hast Du Lust bekommen in einem warmen Ambiente nicht-alltägliche Speisen zu probieren? Das Restaurant mit den gemütlichen Stoffsitzen serviert Dir diese donnerstags, freitags und samstags von 18.30 bis 0 Uhr. Du solltest auf jeden Fall im Vorfeld per Mail an info@babeefclub.com reservieren.

Hier kannst Du unsere Reportage über einen Abend im BA Beef Club nachlesen.

Wenn das mal nicht "Liebe zum Detail" ist:

Goldener Pudel

Rund sieben Minuten Fußweg vom BA Beef Club entfernt findest Du den Goldenen Pudel. Das Steakhaus lädt mit einer großen Auswahl an Speis und Trank sowie mit einem gemütlichen und modernen Ambiente zum Verweilen ein. Auffällig sind die wenigen, bewusst platzierten Details wie ein Büffelkopf, der aus der Wand schaut oder ein goldener Pudel, der über den Tisch spaziert. Außerdem sorgen eine (mit Drinks) geschmückte Bar, edle Holztische und komfortable Stoffsitze dafür, dass Steaks, Meeresfrüchte und Desserts noch besser schmecken - das Auge isst ja bekanntlich mit.

Das Lokal in der Grasersgasse 15 öffnet jeden Tag (außer Sonntag) von 18 bis 22.30 Uhr seine Türen. Freitags und samstags ist das Team von "Goldener Pudel" noch eine Stunde länger da.

Sanders (Nordostbahnhof)

Etwas weiter außerhalb (vier Minuten Fußweg von der U-Bahn-Haltestelle Schoppershof) findest Du Sanders, ein Restaurant, das zugegebenermaßen (dem Namen nach) eine amerikanische Fastfoodkette sein könnte. Doch ein Blick hinter die Fassaden eines alten Fachwerkhauses in der Längenstraße 10 und Du denkst Dir: "Moment mal! Fliesenboden, Holzbalken, Porzellanteller an der Wand... Das ist doch ein klassisches fränkisches Wirtshaus." Ja, aber mit dem großen Unterschied das hier keine Rostbratwürste, Braten oder Schäufele, sondern beispielsweise argentinische T-Bone-Steaks serviert werden.

Argentinische Spezialitäten mit fränkischen Flair bekommst Du täglich von 11 bis 22 Uhr.

Casa Argentina

Gute argentinische Küche kannst Du auch in der Casa Argentina genießen. Das Restaurant in der Beckschlagergasse 8 macht seinem Namen alle Ehre. Denn in jedem Quadratzentimeter des Lokals dreht sich alles um das südamerikanische Land, das fast acht mal so groß wie Deutschland ist, aber nur etwa halb so viele Einwohner hat. Himmelblaue Wände, Messi-Trikots und Gemälde aus dem Fußball-Weltmeister-Land sind dabei nur einige Details, die es in der Casa Argentina zu entdecken gibt. Aufgetischt wird neben Rindfleisch, Rindfleisch und noch mal Rindfleisch auch Paella und Tapas. Zur Erklärung: Bis 1810 war Argentinien knapp 300 Jahre eine spanische Kolonie und das spürt man sowohl sprachlich als auch kulinarisch heute noch.

Das Casa Argentina hat dienstags bis samstags von 17 bis 23 Uhr geöffnet (Freitag und Samstag je eine Stunde länger).

Dürrer Hase

Im Schatten der Kaiserburg wird immer noch gekämpft. Ja, die Gäste des "Dürrer Hase" mit sich selbst, ob sie noch einen Bissen nehmen sollen oder nicht. Das Lokal, welches von 17 bis 23 Uhr (sonntag nur bis 22 Uhr) geöffnet hat, wirkt mit seinen verzierten Fliesen an der Wand und seinen Kronleuchtern andalusisch-warm. Es überzeugt mit seinen Flammkuchen und Steaks geschmacklich auf ganzer Linie. Vor allem die Filetspitze, die unter Rindfleischkenner:innen sehr geschätzt wird, ist hier das große Gaumenhighlight.

Wie Du Dir die Lage dieses Restaurant merken kannst? Das Lokal "Dürrer Hase" in der Unteren Schmiedgasse 5 befindet sich nur drei Minuten zu Fuß vom Albrecht-Dürer-Haus. Ob der legendäre Nürnberger Maler eine Inspiration für den Namen gegeben hat, konnten wir nicht klären.

moritz Burger & Steaks

Nicht nur Steaks, sondern auch Burger hat das Lokal in der Nordstadt, St. Johannis, zu bieten. In einem schicken Altbau, in der Rieterstraße 15 gelegen, serviert Dir das Restaurant unter anderem Dry-aged, Filet und Roastbeef auf stilvollen Steintischen. Durch große Fenster, die viel Tageslicht zulassen, wirkt das Lokal hell und freundlich. Einladend sind auch die bequemen Stoffsitze und die zuvorkommende Art des Chefs. Dieser erkundigt sich des Öfteren bei seinen Gästen danach, ob das Essen schmeckt. Seinen Moritz-XXL-Burger und andere Spezialitäten kannst Du von Montag bis Samstag zwischen 17 bis 23 Uhr probieren.

Wie wäre es mit einem Steak-Burger?

Mike’s Steakhouse

Was Moritz kann, kann Mike auch. Naja, so wirklich vergleichbar sind nur deren Locations, die beide eine Wohlfühlatmosphäre bieten. Essenstechnisch haben sie sich auf zwei verschiedene Bereiche spezialisiert. Während Moritz in Johannis mainstreamtaugliche Steak-Burger anbietet, beackert Mike im Staddteil Kleinreuth bei Schweinau das Feld der nicht-alltäglichen Fleischsorten. Im Lokal in der Rothenburger Straße 479a stehen Bison- und Kängurusteaks auf dem Speiseplan. Wenn Du Dich damit nicht so recht anfreunden kannst, dann bestelle lieber Spareribs oder gegrillten Fisch. Natürlich gibt es auch die Standard-Beef-Steaks, doch die gibt es ja im jeden Steakhouse. Einen kulinarischen Kurzausflug nach Australien kannst Du dienstags bis freitags von 11.30 bis 14.30 Uhr und 17 bis 23 oder am Samstag von 17 bis 23 Uhr machen... Kängurusteak, why not?

La Rustika (Stresemannplatz, Rathenauplatz)

Sowohl Fleisch und als auch Fisch bietet Dir La Rustika. Im Restaurant am Stresemannplatz 1 ist der Name Programm. Denn zum rustikalen Ambiente (Kamin und dunkles Holz) gibt es auch rustikales Essen. Deftige Gerichte wie Schweinemedaillons oder Lammrücken erwarten Dich. Aber auch auf kleinere Mittagstischgerichte wie zum Beispiel Minutensteaks mit Speckstreifen oder Jakobsmuscheln im Speckmantel (beides für rund 10 Euro) hat sich das Lokal spezialisiert. Bereits seit 1996 ist La Rustika in der vorderen Oststadt aktiv und hat aktuell täglich von 11.30 bis 22.30 Uhr geöffnet.

Steak-Point im Karstadt

Zum Abschluss ein Highlight für alle, die darauf stehen, wenn Essen vor ihrer Nase zubereitet wird. Im Steak-Point im perfetto im Karstadt (Karolinenstraße 12) ist genau das der Fall. Na gut, zugegeben, von der Einrichtung her ist der Steak-Point halt ein typisches Kaufhausrestaurant. Doch wenn Du darauf keinen all zu großen Wert legst, dann kannst Du für kleineres Geld eine große Geschmacksexplosion erleben. Vor allem wirst Du hier sehr gut beraten und die Fingerfertigkeit des Teams ist beeindruckend. Montag bis Samstag von 9 bis 19 Uhr ist das Team für Dich da.

Für eine Stärkung während einer Shopping-Tour einen Besuch wird - der Steak-Point im Karstadt:


Es muss nicht immer Fleisch sein

fein genießen
11.01.2022, 11:01 Uhr

Hier bekommst Du veganes Essen für unterwegs in Nürnberg

Ein genanntes Steakhaus hat es in diesen Artikel geschafft:

fein genießen
31.12.2022, 10:07 Uhr

Wow, was für ein Augenschmaus! Das sind die 11 schönsten Restaurants in Nürnberg

Majied Akkad