Seit den Corona-Lockdowns erstrahlt Inge Kliers Laden in neuem Licht.
© Screenshot Instagram @bambiboom_faire_mode
fein leben
fein rausgehen
02.08.2022, 15:05 Uhr

Fair Fashion aus Gostenhof - Bambiboom feiert 15-jähriges Jubiläum

Im liebevoll gestalteten bambiboom-Laden in der Glockendonstraße 18 feiert Inge Klier am kommenden Samstag, 6. August, das 15-jährige Bestehen ihres Modelabels. Hier findest Du alle Infos zur anstehenden Jubiläumsparty und zur Marke bambiboom.

Jubiläumsparty im bambiboom-Laden

Seit 2007 ist Inge Klier Modedesignerin. Bei ihrer eigenen Marke bambiboom legt sie großen Wert auf Nachhaltigkeit und faire Produktionsbedingungen. Am Samstag, 6. August, feiert sie das bambiboom-Jubiläum im Laden in Gostenhof. Dabei möchte Inge Klier den Laden, den sie in den Corona-Lockdowns umgestaltet hat, präsentieren und auf ihr Herzensthema aufmerksam machen: Faire Mode.

Dabei bekommt sie Unterstützung aus der Nachbarschaft. Die MUZ stellt beispielsweise die Musikanlage, das Gostner Hoftheater hilft mit Bänken und Tischen aus und für die musikalische Untermalung sorgen befreundete DJs. Außerdem gibt es eine Verlosung: Dafür musst du lediglich in einer bambiboom-Klamotte kommen oder Dir dort eine kaufen und direkt anziehen! Solltest Du noch kein Bambifan sein, aber einer werden wollen, dann gibt es eine gute Nachricht für Dich: Vom 3. bis zum 6. August gibt es im Laden und im Onlineshop 15% auf alles - sogar auf bereits reduzierte Ware.

Fair Fashion aus Gostenhof

Inge Klier, stolze Gründerin des Modelabels bambiboom, kümmert sich von vorne bis hinten um alles rund um die Marke.
Screenshot Instagram @bambiboom_faire_mode

Bambiboom war eine der ersten Modemarken Nürnbergs, die Wert auf Nachhaltigkeit und faire Produktion legte. Mittlerweile kommt das Thema mehr und mehr in der Mitte der Gesellschaft an: "Es gibt zum Glück immer mehr Menschen, die einkaufen gehen und sich dabei Gedanken machen, welchen Impact das eigentlich auf die Natur hat, wie das Ganze produziert wird, und dass da wirklich Menschen dahinter stehen", erzählt uns Inge Klier. Ins Modegeschäft ist sie vor 15 Jahren eher zufällig gestolpert. Als sie die Preise für T-Shirts verglich, war sie geschockt: "Da gab es ein Angebot für 1,79€ pro T-Shirt. Da dachte ich mir: Da muss jemand Baumwolle pflücken, den Stoff verarbeiten, Fäden herstellen, alles transportieren, vermarkten, nähen und das Ganze am Ende bedrucken - das geht doch nicht! Ich habe lange darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich mich da nicht schuldig machen will." Seitdem stellt sie faire Mode her und kümmert sich von vorne bis hinten um die Produktion - eine echte One-Woman-Show.


Happy Pride: Tipps rund ums CSD-Finalprogramm

fein rausgehen
fein leben
feine Stadt
02.08.2022, 13:42 Uhr

Happy Pride: Tipps rund ums CSD-Finalprogramm

Wöchentlich dancen: Das Filmhauscafé Nürnberg legt wieder auf

fein rausgehen
feine Stadt
02.08.2022, 13:54 Uhr

Wöchentlich dancen: Das Filmhauscafé Nürnberg legt wieder auf

Jannik Westerweller