Bunt, bunter, Gostenhof: In diesem superlebendigen Viertel Nürnbergs kannst Du nicht nur toll schlemmen, sondern auch Grafitti-Kunst und Geschichte erleben. 
© Karoline Häfling
fein rausgehen
feine Stadt
21.05.2022, 05:34 Uhr

Deine Samstagstour durch Nürnberg-Gostenhof

Gostenhof ist Kult: Heute gibt's ne Ladung Tipps zwischen Shoppen, Essen und cooler Kultur, wie Du Nürnbergs coolste Viertel anders erleben kannst. Zum Beispiel: uns, Deine fein raus-Crew.

Allem vorneweg: Hinterhofflohmarkt in Gostenhof-West, 21. Mai, 12 bis 18 Uhr

Heute wird getrödelt: In Gostenhof-West, also um die Kernstraße herum, findet am Samstag, 21. Mai, von 11 Uhr bis 17 Uhr der Hinterhofflohmarkt statt. Kennst Du, liebst Du vielleicht auch. Komm rum! Wir von fein raus zeigen Dir zwischen 12 Uhr und 18 Uhr unsere neue Bleibe! Lern das Team kennen und quatsch mit uns! Wir backen zusammen mit dem nordkurve e.V. in der Volprechtstraße 21 Crepes. Du bringst ein leeres Behältnis Deiner Wahl mit und wir befüllen es mit den feinen Pfannkuchen samt Zucker oder Zimt oder beidem. Zahlen musst Du nichts.

Frühstücken im Café Mainheim, Bauerngasse 18

Willkommen und guten Morgen im wohl gemütlichsten Wohnzimmer der Stadt: Das Mainheim öffnet für Dich wochentags sowie an Samstagen und Sonntag die Türen und versorgt Dich nicht nur mit duftendem Kaffee, einer reichen Auswahl an Frühstückskonstellationen, warmen Brotzeiten, Kuchen, und Flammkuchen in Variationen. Wer will, kann sich auch zum Früh- oder Spätstück einen der Hausmacher-Drinks bestellen und seine Mahlzeit mit zum Beispiel einem Mainheim Sprizz (Prosecco, Mondino und Hibiskusblüten) begleiten lassen.


Mehr aus Deiner Stadt und dem Leben in Nürnberg, Fürth und Erlangen findest Du in unsere Ressort feine stadt.


Gostenhofer Buchhandlung, Eberhardshofstraße 17

Maximal drei Minuten von der U-Bahn-Station Gostenhof entfernt, entdeckst Du diese wirklich schnuckelige Buchhandlung mit der taubenblauen Tür. Montag bis Freitag kannst Du hier von 9 Uhr bis 18 Uhr sowie am Samstag von 9 Uhr bis 13 Uhr (Advents-Samstage: 9 Uhr bis 18 Uhr) durch das große literarische Universum stöbern. Wenn Du Orientierung oder Beratung brauchst, dann steht Dir die Inhaberin Rosemarie Reif-Ruppert gerne mit ihrem unwahrscheinlich großem Fachwissen zur Seite. Auch für Kinder gibt es hier jede Menge Buchmaterial.

Wenn Du in Nürnberg einen Schnelltest brauchst:

fein leben
feine Stadt
22.12.2021, 11:21 Uhr

Mit Kartenübersicht: Hier kannst Du Dich in Deiner Hood testen lassen

Andaluzas Bodegas, Adam-Klein-Straße 15

fein genießen
feine Stadt
08.11.2021, 13:37 Uhr

Besondere Supermärkte in Nürnberg: Andaluzas Bodegas

In der Adam-Klein-Straße kannst Du Dich in diesen grauen Tagen nach Andalusien träumen. Denn der Feinkostladen Andaluzas Bodegas bietet Dir all den kulinarischen Stoff aus diesem sehr sonnigen Fleckchen der Erde: Käse, Oliven, Schinken. Schau Dir unser Porträt an:

Manuela Benitez und Antonio Fernandez entführen Dich in ihrem Feinkostladen ins warme Andalusien. 
Eduard Weigert

Edi m. store, Bärenschanzstraße 39

Steffi Marthold ist die Lady hinter diesem hübschen Laden mit Boho- und Dschungelflair. Dort bietet Marthold nicht nur schicke Klamotten jenseits der Massenware an, sondern auch selbstgemachte Stirnbänder oder Makramee-Arbeiten. Und: Pflanzen - und zwar alles zwischen Caladium und Monstera. Da die Inhaberin junge Mutter ist und den Betrieb mehr oder minder alleine stemmt, findest Du die jeweils aktuellen Öffnungszeiten aus dem Insta-Profil von edi m. - aber: Auch samstags ist sie da.

Memorium Nürnberger Prozesse, Fürther Straße 72

Das Memorium ist einer der Meilensteine der Stadt und, wie Du weißt, erinnert an die Nürnberger Prozesse nach dem Zweiten Weltkrieg, in denen die Nazi-Schergen verurteilt wurden. Sie gelten als Leuchtturm der Demokratie. Am Samstag kannst Du die Zeit nutzen und zwischen 10 und 18 Uhr mehr über die Prozesse erfahren und den Saal 600 sehen. Auch Führungen werden angeboten.

Lieber in die Nürnberger Innenstadt - hier unsere Vorschläge:

feine Stadt
fein rausgehen
13.11.2021, 07:46 Uhr

Deine Samstagstour durch die Innenstadt Nürnberg

Machhörndl-Café, Fürther Straße 88 A

Direkt an der U-Bahnstation Bärenschanze liegt, direkt am Eck, das jüngste Mitglied der Machhörndl-Familie, einer der Röstereien in der Stadt. Im Café mit Bäckerei kannst Du Dir saftigstes, veganes Bananenbrot und einen feinen Kaffee zum Mitnehmen im Recup-Becher holen. Oder im minimalistisch liebevoll eingerichteten Café selbst gönnen.

Spaziergang in den Pegnitzauen

Über die Sielstraße und vorbei am Dürer-Gymnasium gelangst Du von Machhörndl aus an die Pegnitzauen. Dort kannst Du ein paar Schritte in diese grünen Lunge der Stadt schlendern und Sportelnde bestaunen. Ein paar Schritte an der frischen Luft - weißte - tun Dir gut und idealerweise kannst Du Deinen Vitamin-D-Speicher auffüllen.

Grafitti-Shooten im Hof der Muz, Fürther Straße 63

Die Musikzentrale ist ja momentan leider zu, aber die hübschen Grafitti laden trotzdem zu einer kleinen Foto-Session ein - und bringen gute Stimmung durch ihre Farbenpracht in Dein wintergeschwächtes Gemüt.

Zero Hero, Obere Kanalstraße 11 A

Von den Auen gelangst Du über die Willstraße, die Fürther Straße in die Obere Kanalstraße. Dort findest Du mit Zero Hero einen der Unverpackt-Läden dieser Stadt, der auch der erste seiner Art in Nürnberg war. Das echt sympathische Team hilft Dir weiter - und Du kannst ein paar (leichte) Wochenendeinkäufe erledigen. Oder herrliche Weihnachtsleckereien erstehen - wie diese Nougat-Kanten. Oder die fabelhaften veganen Nussecken von Nürnbergs Meister Küffner. Samstags ist hier aktuell von 11 Uhr bis 15 Uhr geöffnet.

Salon Regina, Fürther Straße 64

Wir lieben das Regina einfach, mit all dem Nostalgie-Charme, den es versprüht. Im Regina kannst Du vegane oder nicht vegane Currywurst futtern, Salate, Suppen, Kuchen oder was die Tageskarte hergibt. Dazu empfehlen wir Dir wärmstens einen Almdudler-Gin. Es ist auch wieder Zeit für die Reginischen Adventsleckereien.

Gostenhofer Dorfschulze, Bärenschanzstraße 121

Auf einen Absacker schicken wir Dich noch in den Dorfschulzen, die Bar mit dem Mops im Logo tischt Dir fränkische Biere, Lillet-Variationen, Spritz francaise und Platten zwischen Brotzeit und Tapas auf. Klingt doch gut, an so einem Wochendfeierabend.

Andrea Munkert