Neben verschiedenen Bubble Tea-Kreationen aus schwarzem, grünem oder Oolong-Tee stehen auch verschiedene Früchtetees und Milchtees zur Auswahl. Toppings wie Coconut-Jelly, Blueberry-Boba oder Litchi-Boba bieten die Möglichkeit, den Geschmack des Tees zu variieren. In ganz Franken gibt es zahlreiche Läden.
© Felix Schwarz
feine Stadt
fein genießen

Bubble Tea-Hype in Nürnberg, Fürth und Erlangen

Der Bubble Tea ist nach gut neun Jahren wieder zurück — wir haben die besten Läden für das bunte Getränk in Nürnberg, Fürth & Erlangen rausgesucht.

Wir schreiben das Jahr 2012 – die Welt ging zwar nicht unter, der Bubble Tea in Deutschland versank jedoch schon in der Versenkung. Neun Jahre ist es schon her, als das bunte Getränk erstmals bei uns auftauchte. Damals waren vor allem junge Leute Fans dieses Drinks. So schnell der Hype jedoch kam, so zügig war er auch wieder vorbei. Ursächlich waren Forscher, die behaupteten, in den Bubbles sollen schädliche Stoffe enthalten sein, die sogar krebserregend wären.

Hier findest Du Bubble Tea in Nürnberg, Fürth und Erlangen

In Nürnberg werden Freunde des bunten Getränks sowohl in der Klaragasse beim „Topp Tee“ als auch in „An’s Teahouse“ fündig, das in der Krebsgasse beheimatet ist. Wie der Name schon verrät, findet sich in diesem Café vorrangig eines: Tee. Doch eben nicht die herkömmliche Variante, sondern farbenfroher Bubble Tea.

Inzwischen bringen auch Lieferdienste das Trend-Getränk ins Haus - dieser Service steckt bei uns allerdings noch in den Kinderschuhen. Jedenfalls: Die genannten Shops sind an Werktagen ab 11.30/12 Uhr für Abholung geöffnet.

Bubble Tea gibt es aktuell in Nürnberg bei

  • Teeamo (Königstorpassage, Laden 12, Mo. bis Sa. 12.00 - 19.00 Uhr, So. 13 - 19 Uhr)
  • An’s Teahouse (Krebsgasse 7, Mo. bis Sa. 11.30 - 20 Uhr, So. und Feiertag 13 - 19 Uhr)
  • Topp Tee (Klaragasse 18, Mo. - Do.: 12 -19 Uhr, Fr. und Sa.: 12 - 20 Uhr und So.: 13 -18 Uhr)
  • BoBoQ (Josephsplatz 22, Mo. bis Sa.: 11.30 - 20 Uhr, So.: 12 - 18 Uhr)
  • An vat Tea’n’bites (Färberstraße 30, Mo. bis So.: 13 - 19 Uhr)
  • Bubble Tea 4 you (Vordere Ledergasse 30, Zeiten nicht genannt)
  • Dim Sum Teahouse (Färbertor 4; Mo. bis Sa.: 12.30 - 19 Uhr, So.: 13.30 - 19 Uhr)
  • Bubble Tea Pops (Lorenzer Straße 11, Zeiten nicht genannt)
  • Comebuy (Breite Gasse 70, Mo. bis Sa.: 12 - 20 Uhr, So.: 12 - 18 Uhr).

In Fürth bei

  • Coto Coto (Komotauer Straße 45, Mo. bis Sa.: 10 - 19 Uhr)
  • BoBoQ (Ottostraße 15, Mo. - Sa. 12.00 - 19.00 Uhr, So. 13.00 - 19.00 Uhr)

In Erlangen bei

  • Weather Milchtee Bubble Tea (Universitätsstraße 7, Mo., Mi., Do. 12.00 - 18.00 Uhr, Di. geschlossen, Fr. - Sa. 12.00 - 19.00 Uhr, So. 13.00 - 18.00 Uhr)

  • HUAYING Bubble Tea (Goethestraße 60, Mo. - Sa. 11.00 - 20.00 Uhr, So. geschlossen)

Die Sorgen um die Schadstoffe sind verschwunden

Diese Sorgen scheint es heute nicht mehr zu geben, denn Anfang 2020 nahmen die Google-Suchanfragen nach Bubble Tea wieder ordentlich Fahrt auf. Die Welt ging aufgrund von Corona unter, der Bubble Tea erwachte aus seinem vermeintlichen Niedergang. Allein in Nürnberg gibt es mittlerweile fast zehn Bubble-Tea-Schuppen. In neuen Studien stellte sich nämlich heraus, dass die Bubble Teas keine krebserregenden Stoffe beinhalten und sie nicht ungesünder sind als eine Cola.

Darum trägt der Bubble Tea seinen Namen

Der Bubble Tea wurde in den 80er-Jahren in Taiwan erfunden, um, so sagt man es heute, Kinder für das Teetrinken zu animieren. Doch nicht nur Kinder konnten damit begeistert werden. Was Du vielleicht nicht weißt, ist, dass der Bubble-Tea nicht wegen der Gummiperlen so heißt, sondern weil er beim notwendigen Schütteln bei der Zubereitung schäumt und Blasen wirft.

Kunterbunte Teas mit Boba (also den Perlen) werden wieder angesagter.
imago/Panthermedia

Das große Comeback

Das große Lauffeuer um den Hype des Bubble Teas entfachte Social Media. Der einfach Grund ist, dass der Tee hübsch anzusehen ist. Knallige Farben treffen auf Milch und dunkle Perlen. Nicht zu unterschätzen ist der Einfluss der asiatischen Kultur auf Deutschland. Sei es die Manga-Szene, die Videospiele oder die K-Pop-Musik, viele Trends schwappen zu uns herüber. Schlicht und einfach war aber auch Grund des wiederkommenden Hypes, dass die Kügelchen gar nicht schädlich für uns sind. Die Begeisterung sorgte sogar dafür, dass Ketten in Taiwan Pizzen mit Bubble-Belag ins Sortiment aufnahmen.

Was aus den schädlichen Stoffen wurde

Der Grund für das vorübergehende Verschwinden der Bubble Teas aus Deutschland liegt vor allem im Skandal um einen mit Schadstoffen belasteten Tee. Damals hatten Wissenschaftler der RWTH Aachen in den Tapioka-Perlen eines Cafés in Mönchengladbach krebserregende Stoffe gefunden. Obwohl es dabei um eine einzelne Stichprobe ging, obwohl die Wissenschaftler selbst keine Aussage zu einer möglichen Gesundheitsgefahr machten und obwohl das Verbraucherschutzministerium NRW eigene Untersuchungen von Bubble Tea durchführte und keine gesundheitsgefährdenden Stoffe fand, beschädigte die Sache den Ruf der Süßgetränke.

    Orte in Nürnberg, um Deinen Bubble Tea in Szene zu setzen

    feine Stadt
    fein leben

    Mit diesen Nürnberger Spots rockst Du Deine Insta-Pics


    Mehr zum Genießen in Nürnberg, Fürth und Erlangen findest Du in unserem Ressort fein genießen.


    Antonia Raum