Bei einem flächenweiten Stromausfall sind Züge, Supermärkte, Tankstellen und viele weitere Bereiche betroffen.
© Claudio Schwarz
fein leben
13.09.2022, 14:10 Uhr

Angst vor dem Blackout - so bereitest Du Dich auf einen Stromausfall vor

Was tun, wenn es um Dich herum dunkel wird, Du keinen Supermarkt besuchen kannst und kein Strom funktioniert? Um den Gasverbrauch aufgrund der hohen Kosten zu drosseln, greifen viele zum Heizlüfter. Allein zwischen Januar und Juni 2022 wurden mehr als 600.000 strombetriebene Heizlüfter verkauft. Aus diesem Grund warnen einige vor flächendeckenden Stromausfällen in der kommenden kalten Jahreszeit.

Doch erstmal keine Panik. Das Stromnetz in Deutschland ist sicher und stabil. Trotz der Energiekriese ist ein absoluter Blackout sehr unwahrscheinlich. Nichtdestotrotz empfiehlt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) sich auf einen andauernden Stromausfall vorzubereiten und eine Notfallpackliste bereit zu haben.

Kein Telefon - kein Supermarkt

In fast allen Bereichen unseres Alltags wird Strom benötigt. Betroffen sind Züge, Internet, Heizung sowie Licht, sogar Tankstellen und Supermärkte werden durch einen Stromausfall gezwungenermaßen stillgelegt. Um für den schlimmsten Fall gewappnet zu sein, empfiehlt Dir das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe Vorräte für zehn Tage Zuhause zu haben. Denn weder moderne Kassen, noch Geldautomaten werden bei einem Blackout funktionieren.

@fein.raus Mit diesen Tipps überstehst Du einen Blackout! 🕯 #fyp #blackout #keinstrom #fy ♬ GASLIGHT - INJI

So bereitest Du Dich auf das Blackout vor

Generell ist es wichtig, dass Du Vorräte Zuhause hat, mit denen Du mindestens zehn Tage ohne Probleme leben kannst. Doch Du musst an mehr als nur an Essen denken: Achte darauf, dass Du genug Bargeld Zuhause hast, wie schon erwähnt funktionieren Geldautomaten ohne Strom nicht. Um sämtliche Akkus, wie der Deines Handys laden zu können, brauchst Du eine oder mehrere Powerbanks. Um auch ohne Strom auf den neuesten Stand sein zu können, solltest Du unbedingt ein batteriebetriebenes Radio besitzen.

Ohne Strom heizen

Sofern Du einen Ofen oder einen Kamin Zuhause hast, solltest Du unbedingt einen Vorrat an Kohle, Holz und Briketts beschaffen. Ansonsten kannst Du es Dir mit Kuscheldecken und warmer Kleidung gemütlich machen. Geschlossene Türen helfen Dir, kleine Räume, in denen Du Dich aufhältst, aufzuwärmen.

Lichtquellen ohne Strom

Auch unsere Lichtquellen hängen am Strom und fallen bei einem Ausfall weg. Dies ist jedoch mit Taschenlampen, Kerzen oder Outdoor-Lampen schnell gelöst. Dabei ist wichtig, dass Du über genügend Feuerzeuge oder Streichhölzer sowie Batterien verfügst.

Das Stromnetz in Deutschland ist stabil - Trotzdem warnen Expert:innen vor Ausfällen.
Ricardo Iv Tamayo

Ohne Strom kochen

Bei einem Stromausfall bleibt die Küche kalt. Außer Du besitzt einen Campingkocher, den Du Dir beispielsweise für ein Festival gekauft hast. Darauf lassen sich Nudeln oder auch eine Suppe schnell zubereiten. Alternativ kannst Du auch zu einem Holzkohle- oder Gasgrill greifen.

Deine Einkaufsliste für den Katastrophenfall

Damit Du auch während der Zeit des Stromausfalles ausreichend Essen und Trinken hast, solltest Du schon im Vornherein Vorräte einkaufen. Wir haben Dir eine Liste mit den wichtigsten Lebensmitteln und Getränken zusammengestellt, die auch über längere Zeit haltbar sind.

Nährstoffreiche Produkte

  • Vollkornbrot
  • Knäckebrot
  • Nudeln
  • Reis
  • Hafer-/Getreideflocken
  • Kartoffeln

Gemüse

  • Bohnen, Erbsen, Rotkohl, Sauerkraut, Spargel und Mais in Dosen
  • Rote Bete
  • Frische Zwiebeln

Obst

  • Frischobst
  • Früchte in Dosen
  • Trockenobst
  • Nüsse

Getränke

  • Wasser (2 Liter pro Person am Tag)
  • Kaffeepulver
  • Tee

Milch, Milchprodukte

  • (vegane) Milch/Milchalternative
  • Hartkäse

Fisch, Fleisch, Eier

  • Thunfisch in Dosen
  • Ölsardinen in Dosen
  • Heringsfilet in Soße, Konserve
  • Corned Beef in Dosen
  • Bockwürstchen im Glas/Dose
  • Kalbsleberwurst im Glas/Dose
  • Dauerwurst (z.B. Salami)
  • Eier

Fette, Öle

  • Butter oder Margarine
  • Öl (Maiskeim, Sonnenblumen)

Nach Belieben

Zucker, Süßstoff, Honig, Marmelade, Schokolade, Alkohol, Jodsalz, Kartoffeltrockenprodukte, Mehl, Instantbrühe, Kakaopulver, Hartkekse, Salzstangen,...

Hausapotheke

  • DIN-Verbandskasten
  • vom Arzt verordnete Medikamente
  • Schmerzmittel
  • Hautdesinfektionsmittel
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Mittel gegen Erkältungskrankheiten
  • Fieberthermometer
  • Mittel gegen Durchfall
  • Insektenstich- und Sonnenbrandsalbe
  • Pinzette

Hygieneartikel

  • Seife, Waschmittel
  • Zahnbürste, Zahnpasta
  • Haushaltspapier
  • Toilettenpapier
  • Müllbeutel
  • Desinfektionsmittel

So sparst Du Strom

fein leben
12.09.2022, 12:25 Uhr

Von DVDs bis Restwärme: Einfache Tipps, um sofort Strom zu sparen

Antonia Raum